Naturschauspiel Logo Typo weiss

Finde dein Naturschauspiel

NATURE E-BIKING

GEFÜHRTE RANGER TOUR IN DEN NATIONALPARK KALKALPEN


Mit dem E-Mountainbike den Nationalpark Kalkalpen zu genießen, ist bei Naturliebhabern voll im Trend. Wir radeln von Roßleithen zu den Almen am Hengstpass mit Einblicken in die Waldwildnis und Ausblicken auf die umliegende Bergwelt oder wir entdecken die reizvolle Landschaft des Reichraminger Hintergebirges mit naturbelassenen Bächen und alten Buchenwäldern, die sogar als UNESCO-Weltnaturerbe ausgezeichnet sind. In jeder Hinsicht
zwei abwechslungsreiche Touren.



„Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren!“ (Albert Einstein)

Mit dem E-Bike kann man den Nationalpark Kalkalpen entspannt „erfahren“. Anstiege werden gemeistert, ohne sich zu überanstrengen. Da bleibt auch noch genug Atem für einen kurzen Abstecher zu Fuß in die Waldwildnis des Nationalparks. Die ortskundige Nationalpark Rangerin kennt die schönsten Aussichtspunkte im Gebiet, die besten Hütten und andere Geheimtipps.

Nach einer kurzen Einführung am Beginn zum Gebrauch des E-Mountainbikes und zur Fahrtechnik, starten wir die Tour bei der Villa Sonnwend, der National Park Lodge nahe Windischgarsten.
Von dort geht es ins Salzatal, hinauf auf den Wurbauerkogel und weiter über den Langfirst Richtung Hengstpaß auf die Dörflmoaralm. Anschließend radeln wir weiter auf den Hengstpaß (Einkehrmöglichkeit) und über die Egglalm , Innerrosenau und Proviantweg wieder zum Ausgangspunkt Villa Sonnwend.

Die abwechslungsreiche Tour lässt uns Einblick gewinnen in die vielfältige Landschaft des Nationalpark Kalkalpen mit seiner artenreichen Tier- und Pflanzenwelt.

Während sich der Wald im Nationalpark auf weiten Flächen ohne Eingriffe des Menschen entwickelt, sind die Almen von Menschenhand geschaffen. Sie wurden einst dem Bergwald abgerungen, um Weideflächen für das Vieh zu gewinnen. Wiesen und Almen sind Oasen für Tier- und Pflanzenarten, deren eigentliche Heimat die vielen offenen Kleinstandorte von naturnahen Bergwäldern sind. Auch Tiere der umliegenden Wälder und Felsregion nutzen die Freiflächen zur Nahrungssuche.

Bei unseren Stopps lernen Sie die Besonderheiten des Nationalparks kennen und wir widmen uns auch den Kräutern auf den Almen. Im Mittelpunkt der Tour stehen nicht die Höhenmeter, sondern das Erkunden der Natur.


 

 

DIE TERMINE


DATUM DAUER VERMITTLER/IN TREFFPUNKT  
Individuelle Termine für Gruppen nach Vereinbarung.

 

 

DETAILS & INFOS

Preis
Erwachsene
20.00 Euro (p.P.)
Gruppenpreis
Auf Anfrage
Preis Zusatzinformationen

Preis exklusive E-Bike.
E-Bike Verleih möglich. Preis auf Anfrage. Infos in der Villa Sonnwend oder im Besucherzentrum Ennstal (Reichraming). Eigenes Radschloss mitnehmen.
Gruppenpreis auf Anfrage.

Treffpunkt(e)
4575 Roßleithen, Mayrwinkl 80 (Villa Sonnwend)
Ausrüstung

Rad- bzw. Sportbekleidung, Sportschuhe, Radhelm, Jause, Getränk.

Vermittler/innen
Besonderer Hinweis

Individuelle Gruppentermine auf Anfrage möglich.

Auch als Wochenend-Package in der VILLA SONNWEND NATIONALPARK LODGE buchbar!

Allgemeine Tipps
Nationalpark Panoramaturm Wurbauerkogel, Ausstellung „Faszination Fels“
Web: www.kalkalpen.at/de/Besuchen_Erleben/Besucherzentren/Panoramaturm_Wurbauerkogel
Einkehrtipps
Villa Sonnwend National Park Lodge (4575 Roßleithen, Mayrwinkl 80)
Web: www.villa-sonnwend.at

Almen am Hengstpass
Web: www.wildniswandern.kalkalpen.at/de/huetten/#filter=r-fullyTranslatedLangus-,sb-sortedBy-0&view=gallery

 

TREFFPUNKT

 

DOWNLOADS

Nature E-Biking Die Tour als PDF im Überblick 1,72 MB Download

 

 

KONTAKT & ANMELDUNG

Name
Elisabeth Humer
Firma/Organisation/
Verein
Villa Sonnwend Natinal Park Lodge
PLZ
4575
Ort
Roßleithen
Straße
Mayrwinkl 80
Telefon
07562 20592

 

 

DEINE NATURVERMITTLER/INNEN

Vermittler Elisabeth Humer

Elisabeth Humer

 

 

DER SCHAUPLATZ

Nationalpark Kalkalpen

Nationalpark Kalkalpen

Der Nationalpark O.ö. Kalkalpen besteht aus zwei Gebirgseinheiten, dem Reichraminger Hintergebirge und dem Sensengebirge. Er beherbergt eines der letzten, großflächig ohne Siedlungsräume erhaltenen montanen Waldgebiete der Nördlichen Kalkalpen.

Detaillierte Beschreibung