Naturschauspiel Logo Typo weiss

Finde dein Naturschauspiel

IM REICH DES LUCHSES

RÜCKKEHR AUF LEISEN PFOTEN


In der Nationalpark Kalkalpen Region gibt es wieder einige Luchse. Sehen werden wir die große, scheue Waldkatze mit den auffälligen Pinselohren bei dieser Luchs-Infotour im Hintergebirge nicht. Aber wir erfahren viel Wissenswertes über den Nationalpark Kalkalpen, die Lebensweise des Luchses, mit welchen Methoden Luchs-Hinweise im Nationalpark gesammelt werden und welche Tiere im Gebiet sonst noch in die Fotofalle tappen.


Die Nationalpark Kalkalpen Region spielt bei der Rückkehr des Luchses im Alpenraum eine Schlüsselrolle. Nach langer Abwesenheit kehrte der Luchs in den späten 1990er Jahren wieder in unsere Region zurück. Im Jahr 2000 gelang das erste Fotofallenfoto im Nationalpark, seither gab es regelmäßig Luchs- Nachweise im Gebiet, allerdings immer nur von demselben Individuum. Um ein neuerliches Verschwinden des Luchses in der Region zu verhindern, führte der Nationalpark Kalkalpen bestandsstützende Maßnahmen durch. Damit soll eine dauerhafte Luchspopulation in den oberösterreichischen Kalkalpen etabliert werden. 2011 und 2013 wurden insgesamt fünf freilebende Luchse von der Schweiz in den Nationalpark Kalkalpen umgesiedelt: die Luchsweibchen Freia und Kora sowie das Luchsmännchen Juro. Anhand der Daten ihrer Halsbandsender sind interessante Rückschlüsse auf den Aufenthalt und das Verhalten der Luchse möglich. Die Weibchen und das Männchen fanden auch zueinander und so gab es 2012 erstmals seit über 150 Jahren den gesicherten Nachweis über Luchsjunge in der Nationalpark Kalkalpen Region. Luchse leben sehr heimlich und sind gar nicht so einfach nachzuweisen. Mit welchen Methoden werden Luchshinweise im Nationalpark Kalkalpen gesammelt?

Bei dieser Info- Tour in Begleitung eines Nationalpark Rangers erfahren Sie viel Wissenswertes über die Lebensweise der großen, scheuen Waldkatze mit den auffälligen "Pinselohren".


 

 

DIE TERMINE


DATUMDAUERVERMITTLER/INTREFFPUNKT 
Sa. 30.06.18
09:00-15:00 Rudolf Grall Windischgarsten/Hengstpaß, Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben Anmelden
Sa. 14.07.18
09:00-15:00 Roman Paumann Windischgarsten/Hengstpaß, Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben Anmelden
Sa. 21.07.18
09:00-14:00 Hermann Jansesberger Reichraming, Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben Anmelden
Sa. 11.08.18
09:00-15:00 Rudolf Grall Windischgarsten/Hengstpaß, Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben Anmelden
Sa. 25.08.18
09:00-15:00 Roman Paumann Windischgarsten/Hengstpaß, Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben Anmelden
DATUM DAUER VERMITTLER/IN TREFFPUNKT  
Sa. 01.09.18
09:00-14:00 Hermann Jansesberger Reichraming, Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben Anmelden
Sa. 15.09.18
09:00-15:00 Rudolf Grall Windischgarsten/Hengstpaß, Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben Anmelden
Sa. 06.10.18
09:00-14:00 Hermann Jansesberger Reichraming, Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben Anmelden
Sa. 13.10.18
09:00-15:00 Roman Paumann Windischgarsten/Hengstpaß, Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben Anmelden

 

 

DETAILS & INFOS

Preis
Erwachsene
Kinder (bis 14 Jahre)
16.00 Euro (p.P.)
10.00 Euro (p.P.)
Gruppenpreis
Erwachsene
Kinder (bis 14 Jahre)
Schulklasse
16.00 Euro (p.P.)
10.00 Euro (p.P.)
10.00 Euro (p.P.)
Preis Zusatzinformationen

Gruppen: Mindestpauschale unter 13 Erwachsene:
€ 150,-/Halbtagestour - gilt nicht für Fixtermine

Mindestpauschale Ganztagestour € 220,-

Inhaber einer Pyhrn-Priel-Card kostenlose Teilnahme an den Fixterminen

Ermäßigung
Ermäßigung nicht möglich
mind. / max. Teilnehmer
1 / 15
Treffpunkt
4580 Windischgarsten/Hengstpaß, Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben
4462 Reichraming, Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben
Ausrüstung
Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Regen-/Sonnenschutz und Verpflegung, evtl. Wanderstöcke

Besonderer Hinweis
Keine Mindestteilnehmerzahl bei Fixterminen
Allgemeine Tipps
Almen und Hütten in der Nationalpark Kalkalpen Region
Web: www.nationalparkregion.com/wandern/almen-und-huetten.html

Nationalpark Panoramaturm Wurbauerkogel (4581 Rosenau, Wurbauerkogel 29)
Web: www.kalkalpen.at/de/Besuchen_Erleben/BESUCHERZENTREN/Panoramaturm_Wurbauerkogel
Einkehrtipps
Villa Sonnwend Nationalpark Lodge (4575 Roßleithen, Mayrwinkl 80)
Web: www.villa-sonnwend.at

 

TREFFPUNKT

 

DOWNLOADS

Im Reich des Luchses Die Tour als PDF im Überblick 1,72 MB Download

 

 

KONTAKT

Name
Nationalpark Panoramaturm Wurbauerkogel
Firma/Organisation/
Verein
Nationalpark O.ö. Kalkalpen Service GmbH
PLZ
4581
Ort
Rosenau
Straße
Wurbauerkogel 29
Telefon
07562/20046
Fax
07562/20516

 

 

DEINE NATURVERMITTLER/INNEN

Vermittler Rudolf Grall

Rudolf Grall

Vermittler Hermann Jansesberger

Hermann Jansesberger

Vermittler Roman Paumann

Roman Paumann

 

 

DER SCHAUPLATZ

Nationalpark Kalkalpen

Nationalpark Kalkalpen

Der Nationalpark O.ö. Kalkalpen besteht aus zwei Gebirgseinheiten, dem Reichraminger Hintergebirge und dem Sensengebirge. Er beherbergt eines der letzten, großflächig ohne Siedlungsräume erhaltenen montanen Waldgebiete der Nördlichen Kalkalpen.

Detailierte Beschreibung