Naturschauspiel Logo Typo weiss

Finde dein Naturschauspiel

AUF ENTDECKUNGSREISE AM SEBALDUSWEG

PER PEDES, MIT E-BIKE ODER KANU DURCH DAS SANFTE HÜGELLAND DES ENNSTALS


Einfach nur Pilgern & Weitwandern war gestern. Reif für eine Auszeit der anderen Art in der Natur? Dann begleite uns auf 4 abwechslungsreichen Etappen mit E-Bike, per Pedes und Kanu in den wunderschönen Lebensraum Ennstal. Denn am Weg der Wertschätzung erwarten dich gemütliche und aussichtsreiche Pfade, magische Platzerl, welche zum Verweilen und Energie tanken einladen, sowie eine Vielzahl an Entdeckungen in der Natur.
Reserviere dir deinen Platz bei einer 4-Tagestour oder buche als Gruppe einzelne Etappen.



Höher, schneller, weiter!
Als Getriebene unserer Leistungsgesellschaft entfernten wir Menschen uns immer weiter von der Natur, oft auch mit gesundheitlichen Folgen. Doch sind wir nicht auch Teil dieser Natur? Ist es vielleicht an der Zeit, innezuhalten? Wieder einmal den wunderbaren Geruch des Waldes oder der Wiesen bewusst wahrzunehmen? Einen Berg zu besteigen und durchzuatmen? Oder die Lebensräume Fels und Wasser einmal genauer unter die Lupe zu nehmen?

Also tauchen wir ab in das Ökosystem Wald. Wir erkunden die darin verborgen lebenden Arten und die Geheimnisse unserer Bäume. Wie viele Lebewesen enthält eine Handvoll Erde? Was passiert bei der Fotosynthese? Können Bäume kommunizieren? Warum bekommt der Specht keine Kopfschmerzen?

Wenn der Wald sich lichtet und wir uns plötzlich im satten Grün der sanften Wiesenrücken des Alpenvorlandes wiederfinden, begeben wir uns auf eine Entdeckungsreise ins Reich der heimlichen Bestäuber. Denn nicht nur Bienen, sondern auch viele andere Insekten kümmern sich um die Bestäubung von Blüten. Ist Wiese gleich Wiese? Und welche Pflanzen- und Tierarten verstecken sich hier?

Nach so viel Grün ist es an der Zeit für einen Tapetenwechsel. Und zwar in den scheinbar unwirtlichen Lebensraum Fels: Wieso ist es hier so felsig und welches Gestein ist das überhaupt? Welche Arten können hier schon überleben?

Genug von den Steinen? Dann lieber ab ins kühle Nass zu Biber, Stockente, Fisch & Co.

Lust auf Natur, auf eine Auszeit der anderen Art? Dann begleite uns in den Natur(er)lebensraum Sebaldusweg. Wir sehen uns draußen!


 

 

DIE TERMINE


DATUM DAUER VERMITTLER/IN TREFFPUNKT ANMELDUNG
Fr. 20.05.22
 8 PLÄTZE FREI 
09:00-17:00 Rita Zwettler Großraming, Kirchenpl. 4 Anmelden
Anmerkung: 4 Tage, von 20.05.2022 bis 23.05.2022
Fr. 23.09.22
 8 PLÄTZE FREI 
09:00-17:00 Rita Zwettler Großraming, Kirchenpl. 4 Anmelden
Anmerkung: 4 Tage, von 23.09.2022 bis 26.09.2022
Individuelle Termine für Gruppen nach Vereinbarung.

 

 

DETAILS & INFOS

Preis Fixtermin
Erwachsene
156.00 Euro (p.P.)
Preis Individueller Termin (Gruppen ab 7 Personen)
Auf Anfrage
Preis Zusatzinformationen

Preis ist inkl.  ganztägig geführter E-Bike Tour, 2x je 1/2 Tag Wanderführer und 1/2 Tag Kanu- oder Stand Up Paddle Fahrt auf der Enns inkl. Guide. Preis exkl. Nächtigung und Wandertaxi.

Etappe 1: EUR 66, inkl. E-Bike, exkl. Wandertaxi.

Etappe 2: EUR 15, exkl. Wandertaxi.

Etappe 3: EUR 15, exkl. Wandertaxi.

Etappe 4: EUR 60, inkl. Kanu oder Stand Up Paddle, exkl. Wandertaxi.

Ermäßigung
10% für OÖ Familienkarte, OÖN-Card, 4youCard, ÖAMTC-Clubkarte, STEYR Shopping Card, Donauregion OÖ
ermaessigung ermaessigung2 ermaessigung3 ermaessigung4 ermaessigung5 ermaessigung6
mind. / max. Teilnehmer
6 / 8
Treffpunkt(e)
4463 Großraming, Kirchenpl. 4 (Gasthof Kirchenwirt)
Ausrüstung

Gemütliche bzw. gut eingegangene Trekkingschuhe (keine Sneakers oder Laufschuhe), Wanderstöcke, Rucksack mit warmer Kleidung (z. B.: Pullover, Primaloft- oder Vliesjacke), eventuell T-Shirt zum Wechseln, Regenjacke, Getränk und Jause, 1. Hilfe-Paket.

Nicht vergessen: Mobiltelefon, eine Portion gute Laune, zusätzlich für Etappe 1 (mit E-Bike): Sonnenbrille, Fahrradhelm, Fahrradhandschuhe; je nach Jahreszeit/Witterung Haube, Handschuhe und eine warme Jacke.

Besonderer Hinweis

Etappe 1 - Runde ab Reichraming mit E-Bike, ca. 40 km und 1.200 hm (Reichraming - Pechgraben - Wolkenmauer - Orchideenwiese Feichtbauer - Sauzahn - Laussa - über Fatimakapelle & Dandlgraben nach Losenstein - retour am Radweg nach Reichraming).

Etappe 2 - Laussa bis Maria Neustift, 21 km & 950 hm (Begleitung auf der ersten Hälfte).

Etappe 3 - Maria Neustift bis Gaflenz, 20 km und 700 hm (Begleitung 1/2 Tag im Bereich der Lindaumauer).

Etappe 4 - Gaflenz bis Großraming, 23 km und 500 hm (Kanufahrt oder Stand Up Paddle 1/2 Tag ab Weyer/Kastenreith bis Großraming).

Einkehrtipps

Kirchenwirt Großraming


Web: www.kirchenwirt-ahrer.at/

Café – Restaurant Petermühle in Losenstein


Web: www.petermuehle.at/

Gasthaus zum Geiger in Laussa


Web: www.gasthaus-zum-geiger.business.site/

Glasner Hütte am Skilift Glasenberg, Maria Neustift


Web: www.glasner-huette.at/

Bäckerei & Cafe Steinparzer in Maria Neustift


Web: www.baeckerei-steinparzer.at/

 

TREFFPUNKT

 

DOWNLOADS

Auf Entdeckungsreise am Sebaldusweg Die Tour als PDF im Überblick 1,72 MB Download

 

 

KONTAKT & ANMELDUNG

Name
Rita Zwettler
Telefon
0677/63683516

 

 

DEINE NATURVERMITTLER/INNEN

Vermittler Sabine Fischer

Sabine Fischer

Vermittler Victoria Haider

Victoria Haider

Vermittler Christoph Wallergraber

Christoph Wallergraber

Vermittler Rita Zwettler

Rita Zwettler

 

 

DIE SCHAUPLÄTZE

Kalksteinmauer Laussa

Kalksteinmauer Laussa

Die Gemeinde Laussa ist reich an ökologischen und landschaftlichen Besonderheiten, die sich abschnittsweise in sehr enger Verzahnung gegenseitig ergänzen. Artenreiche Magerwiesen und Bürstlingrasen im Kuppenbereich wechseln mit Eichen und Buchenwäldern, sowie ausgedehnten wacholderreichen Magerweiden. Mehrere markante geologische Formationen wie etwa die Naturdenkmale „Sauzahn“ und „Thalsteinmauer“ ergänzen die landschaftliche Vielfalt dieser Region.    


Weitere Infos zum Gebiet, Landschaftstyp, Flächen

-


Arten (Tiere, Pflanzen) und Lebensräume (Schutzgüter)

-


Verordnung

Gesamte Rechtsvorschrift für V Naturschutzgebiet "Kalksteinmauer Laussa" in Laussa


Websites, weiterführende Links

Land OÖ, Naturschutzbuch: Kalksteinmauer LaussaKalksteinmauer und Orchideenwiese Laussa (FFH-Gebiet, AT3116000)
Karte im DORIS anzeigen: Kalksteinmauer Laussa, Kalksteinmauer und Orchideenwiese in Laussa (FFH-Gebiet, AT3116000)


Literaturtipps

Brands, M. (2001), Ein zweiter Naturpark für OberösterreichInformativ, Heft 23, Seiten 12-13
Grass, V., Kutzenberger, H. & E. Mair (1998), Pilotprojekt Magerweiden Laussa/Sonnberg - Monitoringprogramm 1993-1997Endbericht, Studie i. A. d. Oö. Landesregierung/Abt. Naturschutz
Mair, E., et al. (2004), Vegetationsökologisches Monitoring der Magerweiden am Sonnberg in Laussa, Endbericht des Monitoringprogramms 1993-2002. Studie über Veränderungen der Bestandeszusammensetzung aufgrund unterschiedlicher Nutzungs- und Pflegemaßnahmen
Mair, E., et al. (2004), Tierökologisches Monitoring der Magerweiden am Sonnberg in Laussa, Enbericht des Monitoringprogramms 1993-2002
Sokoloff, S. (2003), Wandererlebnis oberösterreichische Schutzgebiete
Mair, B. & M. Staudinger (2014), Qualitätsmanagement in Naturschutzgebieten: Projektgebiet Moore in den Bezirken Kirchdorf und Steyr-Land. -Studie i.A.d. Oö. Landesregierung/Abt. Naturschutz, 71S., Linz. Link
Heilingbrunner, G., Schrank, J. & D. Savio (2014), Vervollständigung des Natura 2000-Netzwerks in Österreich: NATURA 2000-Ausweisung & Gebietsverordnungen - Analyse des Ausweisungsstands und der Verordnungspraxis in Österreich
Trauttmannsdorff, J. & Schratter, H. (1989), Qualitative Analyse eines orchideenreichen Halbtrockenrasens, Oberösterreichischer Musealverein


Aktualisiert im November 2021           

 

Sauzähne in Laussa

Sauzähne in Laussa

Diese bizarre Felsformation ragt wie eine Nadel aus einer Waldfläche auf. Die Gesteinsart dieses als...