Naturschauspiel Logo Typo weiss

Finde dein Naturschauspiel

EXPEDITION INSEKTEN- UND BESTÄUBERVIELFALT

DIE FLEIßIGSTEN MITARBEITER DES NATURPARKS OBST-HÜGEL-LAND


Wenn wir an die Bestäubung von Pflanzen denken, fallen uns sofort die Honigbienen ein. Doch nicht nur sie sorgen dafür, dass aus schönen Blüten saftige Früchte entstehen. Ihre Verwandten, die Wildbienen, sowie Käfer, Fliegen, Schmetterlinge & Co sind ebenfalls unentbehrliche Helfer bei der Pollen-Übertragung. Wir erfahren, welchen Gefahren die Bestäuber ausgesetzt sind und werden selbst zu ihrem Schutz aktiv. Unser Motto: „Die Bestäuber versorgen uns – wir versorgen die Bestäuber!“


Die Bestäuber sind in der Krise – und das liegt an uns! Zum einen bedrohen wir sie direkt durch den Einsatz von Insektenvernichtungsmittel, um zum Beispiel die Ernte vor Schädlingen zu schützen. Zum anderen sind sie aber auch zahlreichen indirekten Bedrohungen ausgesetzt: der Einsatz von Unkrautvernichtungsmittel entzieht den Bestäubern ihre Nahrungsgrundlage; weiters führt die intensive Verbauung zu Bodenversiegelung und damit zu weniger Blühflächen. Durch unseren Ordnungswahn – in privaten Gärten aber auch auf Firmengeländen oder kommunalen Flächen – fehlen geeignete Strukturen für Nistplätze, dies wiederum trägt zur Abnahme der Bestäuber bei. Weniger Bestäuber bedeutet weniger Vielfalt und schließlich reduzierte Bestäubungsleistung! Dabei sind rund 80 % der Blütenpflanzen bei ihrer Vermehrung auf Insekten angewiesen. Bienen, neben der domestizierten Honigbiene auch sehr viele solitär lebende Wildbienenarten, Schmetterlinge, Schwebfliegen und Co. fühlen sich von Blüten magisch angezogen und ermöglichen uns eine große Vielfalt an Nahrungsmitteln.

Auf welche Lebensmittel wir ohne sie verzichten müssten, klären wir auf spielerische Art und Weise. Wir gehen somit der Frage nach, warum die Bestäuber für uns so wichtig sind und welche bedeutende Rolle sie im Ökosystem Streuobstwiese übernehmen. Spielerisch vermitteln wir den Schülern die zahlreichen Gefahren und Probleme mit denen die Bestäuber konfrontiert sind und natürlich klären wir auch, ob einzig und allein der Schutz der Honigbiene ausreicht, um eine zufriedenstellende Bestäubung zu gewährleisten!

Da wir aber vor allem verdeutlichen wollen was jeder Einzelne zum Erhalt dieser wichtigen Insekten beitragen kann, werden wir gemeinsam beim Bau einer Nisthilfe mithelfen oder durch das Pflanzen heimischer Wildstauden das Nahrungsangebot für die Bestäuber erhöhen, da sie vor allem nach der Obstbaumblüte häufig mit Nahrungsmangel kämpfen.

Es besteht die Möglichkeit, dass jedes Kind eine eigene Nisthilfe anfertigt, in diesem Fall fallen € 3,- (pro Kind) Materialkosten zusätzlich an.


 

 

DIE TERMINE


DATUMDAUERVERMITTLER/INTREFFPUNKT 
Mi. 17.04.19
 25 PLÄTZE FREI 
09:00-12:00 Gudrun Fuß St. Marienkirchen/Polsenz, Furth 31 Anmelden
Di. 13.08.19
 25 PLÄTZE FREI 
09:00-12:00 Margit Zauner Unterscharten, Scharten 30 Anmelden
Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

 

 

DETAILS & INFOS

Preis
Kinder (bis 14 Jahre)
5.00 Euro (p.P.)
Gruppenpreis
Kinder (bis 14 Jahre)
Schulklasse
5.00 Euro (p.P.)
5.00 Euro (p.P.)
Preis Zusatzinformationen
Preis inkl.: Obstsäfte, 1 Naturpark-Entdeckerheft "Mit Günter Grünspecht durch die Streuobstwiese" für jedes Kind, 1 Poster "Die Vogelwelt der Streuobstwiesen" für jede Klasse

Preis exkl.: etwaiger Materialkosten für den Bau einer Nisthilfe
Ermäßigung
10% für OÖ Familienkarte, OÖN-Card, 4youCard, ÖAMTC-Clubkarte, STEYR Shopping Card, Donauregion OÖ
ermaessigung ermaessigung2 ermaessigung3 ermaessigung4 ermaessigung5 ermaessigung6
mind. / max. Teilnehmer
7 / 25
Treffpunkt(e)
4613 Mistelbach, Höhenstraße 40 (Bienenerlebnisweg am Kirschblütenweg, Hochscharten weitere Durchführung: 4076 St. Marienkirchen/P., Furth 31 (Obstlehrgarten)
4076 St. Marienkirchen/Polsenz, Furth 31 (Obstlehrgarten)
4612 Unterscharten, Scharten 30 (Evangelische Toleranzkirche)
Ausrüstung
Wetterfeste Kleidung und Schuhe, Jause, Getränk
Vermittler/innen
Gudrun Fuß, Naturpark Obst-Hügel-Land, Margit Zauner
Allgemeine Tipps
Mostmuseum (4076 St. Marienkirchen/P., Kirchenplatz 10)
Web: www.mostmuseum.at

Zoo Schmiding (4631 Krenglbach, Schmidingerstraße 5)
Web: www.zooschmiding.at

 

TREFFPUNKT

 

DOWNLOADS

Expedition Insekten- und Bestäubervielfalt Die Tour als PDF im Überblick 1,72 MB Download

 

 

KONTAKT & ANMELDUNG

Name
Mag. Siglinde Hollnsteiner
Firma/Organisation/
Verein
Naturpark Obst-Hügel-Land
PLZ
4076
Ort
St. Marienkirchen an der Polsenz
Straße
Kirchenplatz 1
Telefon
072494711225

 

 

DEINE NATURVERMITTLER/INNEN

Vermittler Gudrun Fuß

Gudrun Fuß

Vermittler Margit Zauner

Margit Zauner

 

ANMELDUNG ZU
"EXPEDITION INSEKTEN- UND BESTÄUBERVIELFALT"
  1. Termin(*)
    Bitte wählen Sie Ihren Wunschtermin.
  2. Anrede
    Eingabe nicht gültig.
  3. Vorname(*)
    Eingabe nicht gültig.
  4. Nachname(*)
    Eingabe nicht gültig.
  5. Straße(*)
    Eingabe nicht gültig.
  6. PLZ(*)
    Eingabe nicht gültig.
  7. Ort(*)
    Eingabe nicht gültig.
  8. Email(*)
    Eingabe nicht gültig.
  9. Telefon(*)
    Bitte hinterlegen Sie Ihre Mobilnummer im Format: 0676123456
  10. Format: z.B. 0676123456 oder 07252811990 (bitte ohne Leerzeichen eintragen)
  11. Teilnehmer
  12. Erwachsene(*)
    Invalid Input
  13. Kinder (unter 14)
    Invalid Input
  14. Summe
    Invalid Input
  15. Sicherheitsabfrage
    Eingabe nicht gültig.
  16. (*)
    Bitte Bestimmungen zu NATURSCHAUSPIEL bestätigen.
  17. Bitte kontrolliere ob du alle Felder, auch das erste Feld „Termin“, korrekt ausgefüllt hast.
    Nach erfolgreicher Anmeldung erscheint eine DANKESEITE.

 

 

DER SCHAUPLATZ

Naturpark Obst-Hügel-Land

Naturpark Obst-Hügel-Land

Dieser Naturpark ist eine von Streuobstwiesen und Obstbaumalleen geprägte Kulturlandschaft in hügeligem Schliergebiet. Hier blieben alte und traditionelle Landschaftsformen in großer Zahl erhalten, die in anderen Regionen Oberösterreichs schon längst verschwunden sind.

Detailierte Beschreibung