Naturschauspiel Logo Typo weiss

Finde dein Naturschauspiel

LUCHS - HEIMLICHER RÜCKKEHRER

SCHÜLER AUF DEN SPUREN DES LUCHSES


Luchse sind Teil der heimischen Tierwelt. Nach ihrer Ausrottung vor 150 Jahren gab es in den späten 1990er Jahren erstmals wieder Luchshinweise in der Nationalpark Kalkalpen Region. Wie weist man den heimlichen Waldbewohner in einem Gebiet überhaupt nach? Welchen Lebensraum brauchen Luchse, wie verhalten sie sich und was fressen sie? Die Schülerinnen und Schüler schlüpfen in die Rolle eines Luchsforschers auf der Suche nach den spannenden Antworten auf diese Fragen.


Der Nationalpark Kalkalpen schützt die größte Waldwildnis im Herzen Österreichs und setzt sich auch für den Schutz bedrohter Tierarten ein. Ziel dieses speziellen Luchs-Erlebnisprogrammes für Schülerinnen und Schüler ist es, das Verständnis für und die Achtung vor Tieren zu fördern.

Die Nationalpark Kalkalpen Region spielt bei der Rückkehr des Luchses im Alpenraum eine Schlüsselrolle. Nach langer Abwesenheit kehrte der Luchs in den späten 1990er Jahren wieder in unsere Region zurück.

Im Jahr 2000 gelang das erste Fotofallenfoto im Nationalpark, seither gab es regelmäßig Luchs-Nachweise im Gebiet, allerdings immer nur von demselben Individuum. Um ein neuerliches Verschwinden des Luchses in der Region zu verhindern, führte der Nationalpark Kalkalpen bestandsstützende Maßnahmen durch. Damit soll eine dauerhafte Luchspopulation in den oberösterreichischen Kalkalpen etabliert werden. 2011 und 2013 wurden insgesamt drei freilebende Luchse aus der Schweiz in den Nationalpark Kalkalpen umgesiedelt: die Luchsweibchen „Freia"€œ und „Kora"€œ sowie das Luchsmännchen „Juro"€œ. Die Daten ihrer Halsbandsender gaben interessante Rückschlüsse auf den Aufenthalt und das Verhalten der Luchse. Die Weibchen und das Männchen fanden auch zueinander, haben sich gepaart und so gab es ab 2012 erstmals seit über 150 Jahren wieder Luchsjunge in der Nationalpark Kalkalpen Region.

Luchse leben sehr heimlich und sind nicht so einfach nachzuweisen. In Begleitung eines Nationalpark Rangers erfahren die Schülerinnen und Schüler, mit welchen Methoden Luchshinweise im Nationalpark gesammelt werden und wie die große, scheue Waldkatze mit den auffälligen „Pinselohren"€œ lebt.


 

 

DIE TERMINE


DATUMDAUERVERMITTLER/INTREFFPUNKT 
Keine Einträge vorhanden!

 

 

DETAILS & INFOS

Gruppenpreis
Kinder (bis 14 Jahre)
Schulklasse
8.00 Euro (p.P.)
8.00 Euro (p.P.)
Preis Zusatzinformationen
Preise gelten ab 15 SchülerInnen (halbtags.)

Preis ganztags: € 10,- p.P.
Ermäßigung
Ermäßigung nicht möglich
Treffpunkt
4462 Reichraming, Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben
4591 Molln, Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben
4580 Windischgarsten, Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben
Ausrüstung
Feste Schuhe mit griffiger Sohle, Regen- und Sonnenschutz, Jause und Getränke, Rucksack
Vermittler/innen
Hermann Jansesberger, Maria Laussamayer, Nationalpark Besucherzentrum Ennstal
Besonderer Hinweis
Termine: für Schulklassen auf Anfrage ab April 2017

Dauer: halbtags (Vormittag oder Nachmittag je 3 bis 4 Stunden)

Teilnehmerzahl: mindestens 15, maximial 45 Personen

Für Jugendliche ab 10 bis 14 Jahren geeignet!
Allgemeine Tipps
Nationalpark Besucherzentrum Ennstal
mit der Ausstellung Wunderwelt Waldwildnis und der Waldwerkstatt
(4462 Reichraming, Eisenstraße 75)
Web: www.nationalparkregion.com/nationalparks/besucherzentren/besucherzentrum-ennstal.html

Arena Schallau (4462 Reichraming, Schallau 3)
Web: www.nationalparkregion.com/urlaubsinfos/ausflugsziele/arena-schallau.html

Kutschenmuseum Familie Gruber (4463 Großraming, Rodelsbach 36)
Web: www.nationalparkregion.com/urlaubsinfos/museen/kutschenmuseum.html
Einkehrtipps
Gasthaus Aglas (4462 Reichraming, Kirchenberg 12)

Landgasthaus Kirchenwirt (4463 Großraming, Kirchenplatz 4)
Web: www.kirchenwirt-ahrer.at

 

TREFFPUNKT

 

DOWNLOADS

Luchs - heimlicher Rückkehrer Die Tour als PDF im Überblick 1,72 MB Download

 

 

KONTAKT

Name
Nationalpark Kalkalpen
Firma/Organisation/
Verein
Nationalpark Besucherzentrum Ennstal
PLZ
4462
Ort
Reichraming
Straße
Eisenstraße 75
Telefon
07254/8414-0

 

 

DEINE NATURVERMITTLER/INNEN

Vermittler Hermann Jansesberger

Hermann Jansesberger

Vermittler Maria Laussamayer

Maria Laussamayer

 

ANMELDUNG ZU
"LUCHS - HEIMLICHER RÜCKKEHRER"
  1. Termin(*)
    Bitte wählen Sie Ihren Wunschtermin.
  2. Anrede
    Eingabe nicht gültig.
  3. Vorname(*)
    Eingabe nicht gültig.
  4. Nachname(*)
    Eingabe nicht gültig.
  5. Straße(*)
    Eingabe nicht gültig.
  6. PLZ(*)
    Eingabe nicht gültig.
  7. Ort(*)
    Eingabe nicht gültig.
  8. Email(*)
    Eingabe nicht gültig.
  9. Mobil(*)
    Bitte hinterlegen Sie Ihre Mobilnummer im Format: 0676123456
  10. Teilnehmer
  11. Erwachsene(*)
    Invalid Input
  12. Kinder (unter 14)
    Invalid Input
  13. Summe
    Invalid Input
  14. Sicherheitsabfrage
    Eingabe nicht gültig.
  15. (*)
    Eingabe nicht gültig.
  16. Invalid Input

 

 

DER SCHAUPLATZ

Nationalpark Kalkalpen

Nationalpark Kalkalpen

Der Nationalpark O.ö. Kalkalpen besteht aus zwei Gebirgseinheiten, dem Reichraminger Hintergebirge und dem Sensengebirge. Er beherbergt eines der letzten, großflächig ohne Siedlungsräume erhaltenen montanen Waldgebiete der Nördlichen Kalkalpen.