Naturschauspiel Logo Typo weiss

Finde dein Naturschauspiel

KRIMI UND KRÄUTER

TATORT HEILPFLANZE: DIE DOSIS MACHT DAS GIFT


Wir ermitteln in einer Kriminalgeschichte, kommen so der Welt der heimischen Giftpflanzen auf die Spur und erfahren Wissenswertes über deren Wirkung. Dosis facit venenum – die Dosis macht das Gift! Wir werden selbst Akteure in diesem Krimi, der je nach Jahreszeit und Giftpflanze mit einem Mord oder einem anderen Kriminalfall seinen Anfang nimmt. Zahlreiche Heilpflanzen werden erklärt und vorgestellt, kriminalistische Fähigkeiten geschult und Kräuterköstlichkeiten je nach Kriminalfall verkostet.




Die Wirtsleute vom Grablerhof berichten von einem mysteriösen Vorfall in den frühen Morgenstunden. Ein Gast liegt leblos in seinem Bett...wie kam´s zu dem Unfall/Mord? Mit denselben Mittel, mit denen Detektive Kriminalfälle untersuchen, begeben sich auch die Teilnehmer auf Täter-(Pflanzen)suche. Aufgrund der vorliegenden Indizien werden Tathergänge überlegt, mögliche Tatorte erwandert und verdächtige Tatwaffen untersucht. Die Spurensuche wird aufgenommen: Wie sieht diese Pflanze aus, was ist an ihr besonders, welches tödliches Potential trägt sie in sich? Gibt es Fingerabdrücke (spezifische Besonderheiten)? Jeweils 3 Detailfotos (Blatt, Blüte, Frucht oder Habitus) von Giftpflanzen werden zugeordnet (Pflanzenmemory). Ist damit der Täter schon gefunden?

Wir gehen nun los, sind nebst Lupe etc. mit einem Blatt Papier ausgerüstet, das mit Klebestreifen versehen ist, auf das die Indizien (pot. Giftpflanzenteile) geklebt werden. Bei der Indiziensuche finden sich natürlich viele verschiedene gleichartige oder ganz unterschiedliche Pflanzen, tlw. giftig oder ess- oder nutzbar. Dadurch lernen die Teilnehmenden die gesamte Pflanzenwelt zu beachten, und in ihrer Vielfalt und Schönheit zu sehen. Auf einer Wiese werden weitere Indizien gefunden (ein verlassenes Picknick. Geschah hier die Vergiftung? Hierbei wird die Veränderungen von Giftigkeiten z. B. durch Kochen besprochen (Pflanzenauszüge zur inneren oder äußeren Anwendung zu Heilzwecken, Verwechslungsmöglichkeiten gezeigt (z. B. Maiglöckchen, Bärlauch, Herbstzeitlose). Beispiele für Halluzinogene und deren Verwendung in der Geschichte (Schamanismus, Heilkunde, Geistervertreibung etc.) werden besprochen. z. B. Wacholder, Wermut, Maiglöckchen, Dreiblatt, Belladonna, Lupinensamen, gefleckter Schierling. Zum Schluss wird die Täterin entlarvt und die Tatwaffe (Pflanze) gefunden.

Nach der Rückkehr zum Grablerhof wird den Wirtsleuten vom Fahndungserfolg. Hiermit findet die kriminelle Rundreise durch die Welt der berauschenden und giftigen Kräuter ein wohl


 

 

DIE TERMINE


DATUMDAUERVERMITTLER/INTREFFPUNKT 
Keine Einträge vorhanden!

 

 

DETAILS & INFOS

Preis
Erwachsene
Kinder (bis 14 Jahre)
14.00 Euro (p.P.)
9.00 Euro (p.P.)
Gruppenpreis
Schulklasse
10.00 Euro (p.P.)
Preis Zusatzinformationen
Preis inkl. € 5,- für Verkostung und Arbeitsmaterial

Preis für Mitglieder und Personen mit Ermäßigungskarte (OÖN-Card, Familienkarte, 4youCard, ÖAMTC-Vorteilscard)
Erwachsene € 12,00
Kinder € 7,00


Ermäßigung
Ermäßigung nicht möglich
mind. / max. Teilnehmer
7 / 25
Treffpunkt
4853 Steinbach am Attersee, Unterroith 2 (Mostschenke Gablerhof)
Ausrüstung
Leichte Wanderausrüstung, festes Schuhwerk, witterungsgerechte Bekleidung, Messer, Lupe, Getränke, ev. Kräutersackerl & Fotoapparat
Vermittler/innen
Naturpark Attersee-Traunsee, Bärbel Ranseder, Elisabeth Strauss
Allgemeine Tipps
Gustav-Mahler-Komponierhäuschen (4953 Steinbach am Attersee, Seefeld 14)
Web: www.ooemuseumsverbund.at/museum/86_gustav-mahler-komponierhaeusl
Einkehrtipps
Mostschenke "Grablerhof" (4853 Steinbach am Attesee, Unterroith 2)
Web: www.attersee.salzkammergut.at/oesterreich/gastronomie/103992/mostschenke-grablerhof.html

Bierschmiede, (4853 Seefeld, Nr. 53)
Web: www.bierschmiede.at

Hotel-Gasthaus Föttinger (4853 Steinbach am Attersee, Seefeld 14)
Web: www.hotel-attersee.at

 

TREFFPUNKT

 

DOWNLOADS

Krimi und Kräuter Die Tour als PDF im Überblick 1,72 MB Download

 

 

KONTAKT

Name
Bärbel Ranseder
Firma/Organisation/
Verein
--
PLZ
4852
Ort
Weyregg
Straße
Gahbergstr.8
Telefon
0676847271302

 

 

DEINE NATURVERMITTLER/INNEN

Vermittler Bärbel Ranseder

Bärbel Ranseder

Vermittler Elisabeth Strauss

Elisabeth Strauss

 

ANMELDUNG ZU
"KRIMI UND KRÄUTER"
  1. Termin(*)
    Bitte wählen Sie Ihren Wunschtermin.
  2. Anrede
    Eingabe nicht gültig.
  3. Vorname(*)
    Eingabe nicht gültig.
  4. Nachname(*)
    Eingabe nicht gültig.
  5. Straße(*)
    Eingabe nicht gültig.
  6. PLZ(*)
    Eingabe nicht gültig.
  7. Ort(*)
    Eingabe nicht gültig.
  8. Email(*)
    Eingabe nicht gültig.
  9. Mobil(*)
    Bitte hinterlegen Sie Ihre Mobilnummer im Format: 0676123456
  10. Teilnehmer
  11. Erwachsene(*)
    Invalid Input
  12. Kinder (unter 14)
    Invalid Input
  13. Summe
    Invalid Input
  14. Sicherheitsabfrage
    Eingabe nicht gültig.
  15. (*)
    Eingabe nicht gültig.
  16. Invalid Input

 

 

DER SCHAUPLATZ

Naturpark Attersee-Traunsee

Naturpark Attersee-Traunsee

Der "Naturpark Attersee-Traunsee"€œ umfasst die Höhenrücken zwischen Attersee im Westen, Traunsee im Osten sowie Hongar im Norden und Höllengebirge im Süden. Der Wald ist zentrales Landschaftselement. Streuobst- und Lärchenwiesen sowie Almwiesen und -weiden bilden schützenswerte "Inselflächen"€œ in teilweise enger Verzahnung mit dem Waldgebiet.