Naturschauspiel Logo Typo weiss

Finde dein Naturschauspiel

FLATTERN UND SCHNATTERN IM ALMTAL

VON ZIEHENDEN SINGVÖGELN UND DEM ERBE DES KONRAD LORENZ


Wir erleben die Vogelwelt des inneren Almtals im Lauf der Jahreszeiten und ein Naturschauspiel in zwei Akten. Der eindrucksvolle Vogelzug am Almsee zeigt uns die Vogelberingung als Methode der ornithologischen Forschung. Weiters begeben wir uns auf die Spuren von Konrad Lorenz und seinen Graugänsen an der Forschungsstelle Grünau.


Auf den Spuren von Konrad Lorenz - Graugänse und Co. an der Forschungsstelle Grünau
Der Besuch der Konrad Lorenz Forschungsstelle für Ethologie in Grünau im Almtal bietet Einblicke sowohl in einen Teil der Almtaler Geschichte als auch in die heutige Verhaltensforschung an verschiedenen Vogelarten mit modernsten Mitteln. Wir treffen uns bei der Forschungsstelle, welche im Jahr 1973 vom emeritierten Nobelpreisträger Konrad Lorenz nach Einladung von Ernst August von Hannover Herzog von Cumberland gegründet wurde. Die freifliegenden Graugänse, Raben, Dohlen & Waldrappe sind die wichtigsten Forschungsmodelle und können während der Führung direkt vor Ort beobachtet werden.

Vogelzug am Almsee – Vogelberingung als Methode der ornithologischen Forschung
Wir erhalten Einblick in eine wissenschaftliche Methode in der atemberaubenden Kulisse des Almsees am Fuß des Toten Gebirges. Wildlebende Vögel werden behutsam gefangen und nach dem Vermessen und Beringen wieder freigelassen. Die Vogelberingung ist eine seit mehr als 100 Jahren anerkannte wissenschaftliche Methode zur Untersuchung wildlebender Vögel. Diese werden mit einem Aluminiumring und teilweise mit Farbringen und Flügelmarken individuell markiert. Dem Besucher bietet sich die Möglichkeit viele unserer Singvogelarten (Brutvögel & Durchzieher) aus nächster Nähe zu sehen & zu bestimmen.


 

 

DIE TERMINE


DATUMDAUERVERMITTLER/INTREFFPUNKT 
Keine Einträge vorhanden!

 

 

DETAILS & INFOS

Preis
Erwachsene
Kinder (bis 14 Jahre)
5.00 Euro (p.P.)
2.00 Euro (p.P.)
Gruppenpreis
Erwachsene
Kinder (bis 14 Jahre)
Schulklasse
2.00 Euro (p.P.)
1.00 Euro (p.P.)
1.00 Euro (p.P.)
Ermäßigung
10% für OÖ Familienkarte, OÖN-Card, 4youCard, ÖAMTC-Clubkarte, STEYR Shopping Card, Donauregion OÖ
ermaessigung ermaessigung2 ermaessigung3 ermaessigung4 ermaessigung5 ermaessigung6
Treffpunkt
4645 Grünau im Almtal, Almsee 6 (Parkplatz vor dem Gasthaus Seehaus (große Linde))
4645 Grünau im Almtal, Fischerau 11 (Konrad Lorenz Forschungsstelle)
Ausrüstung
Festes Schuhwerk bzw. Gummistiefel, Trinkflasche und kleine Jause, Kopfbedeckung als Sonnenschutz, dem Wetter angepasste Kleidung, Fernglas sehr zu empfehlen
Besonderer Hinweis
mind./max. Teilnehmer: 7/45

Die Ziele des Naturschutzgebietes Sicherung und Entwicklung der naturbelassenen und naturnahen Lebensräume als Basis für lebensfähige, autochthone Tier- und Pflanzenpopulationen. (N-200570/31-2012-Mö/Gre Verordnung der O.ö. Landesregierung), sind durch die Gestaltung des Angebots berücksichtigt.

Diese Tour (betreffend den Akt: Auf den Spuren von Konrad Lorenz - Graugänse und Co. an der Forschungsstelle Grünau) findet ganzjähring jeden Dienstag von 15:00 bis 16:00 Uhr statt (auch ohne Anmeldung).
Allgemeine Tipps
Cumberland Wildpark (4645 Grünau im Almtal, Fischerau 12)
Web: www.wildparkgruenau.at
Einkehrtipps
Gasthof Seehaus (4645 Grünau im Almtal, Almsee 6)
Web: www.gasthof-seehaus.at

Gasthof Jagasimmerl (4645 Grünau im Almtal, Habernau 6)
Web: www.jagersimmerl.at/wb/pages/de/startseite.php

 

TREFFPUNKT

 

DOWNLOADS

Flattern und Schnattern im Almtal Die Tour als PDF im Überblick 1,72 MB Download

 

 

KONTAKT

Name
Josef Hemetsberger
Firma/Organisation/
Verein
Universität Wien, Konrad Lorenz Forschungsstelle
PLZ
4645
Ort
Grünau im Almtal
Straße
Fischerau 11
Telefon
0664/ 8175119

 

 

DEINE NATURVERMITTLER/INNEN

Vermittler Didone Frigerio

Didone Frigerio

Vermittler Gudrun Gegendorfer

Gudrun Gegendorfer

Vermittler Josef Hemetsberger

Josef Hemetsberger

Vermittler Julia Rittenschober

Julia Rittenschober

Vermittler Verena Pühringer-Sturmayr

Verena Pühringer-Sturmayr

 

ANMELDUNG ZU
"FLATTERN UND SCHNATTERN IM ALMTAL"
  1. Termin(*)
    Bitte wählen Sie Ihren Wunschtermin.
  2. Anrede
    Eingabe nicht gültig.
  3. Vorname(*)
    Eingabe nicht gültig.
  4. Nachname(*)
    Eingabe nicht gültig.
  5. Straße(*)
    Eingabe nicht gültig.
  6. PLZ(*)
    Eingabe nicht gültig.
  7. Ort(*)
    Eingabe nicht gültig.
  8. Email(*)
    Eingabe nicht gültig.
  9. Mobil(*)
    Bitte hinterlegen Sie Ihre Mobilnummer im Format: 0676123456
  10. Teilnehmer
  11. Erwachsene(*)
    Invalid Input
  12. Kinder (unter 14)
    Invalid Input
  13. Summe
    Invalid Input
  14. Sicherheitsabfrage
    Eingabe nicht gültig.
  15. (*)
    Eingabe nicht gültig.
  16. Invalid Input

 

 

DER SCHAUPLATZ

Almsee und Umgebung

Almsee und Umgebung

Das Naturschutzgebiet liegt im Almtal im Salzkammergut. Der Almsee ist ein nährstoffarmer Alpensee in herrlicher Lage und mit nahezu überall naturnahen Ufern. Inselartige Vermoorungen und ausgedehnte Erlenbruchwälder am Nord- und Südufer prägen außerdem sein Erscheinungsbild.