Naturschauspiel Logo Typo weiss

Finde dein Naturschauspiel

SPUREN DER WILDNIS

IN DEN TRAUN-DONAU-AUEN DIE WILDNIS ERLEBEN


Eine Abenteuer-Tour lässt uns die Au-Wildnis hautnah erleben. Dabei lesen wir Spuren, beobachten Tiere und schleichen durchs Dickicht. Wir werden eins mit dem Dschungel des Auwaldes und nehmen dabei den Geschmack der Natur mit Augen, Ohren und Nase wahr. Kleine Bachdurchquerungen oder notwendige Balanceakte auf umgestürzten Bäumen können da schon mal vorkommen.


Im Europaschutzgebiet Traun-Donau-Auen die Wildnis erleben - Spuren lesen, Tiere beobachten, durchs Dickicht schleichen und Dreck spüren.

Mit dem Biologen und Wildnis-Guide Bernd Pfleger erleben wir die Au-Wildnis vor den Toren der Stadt Linz hautnah. Wir schleichen uns durch den Dschungel des Auwaldes und nehmen dabei die Natur um uns wahr. Plötzlich ein hohes Pfeifen. War das nicht eine Amsel, die einen Flugalarm von sich gegeben hat? Da wird doch nicht ein Habicht über uns kreisen? Doch, da segelt er!.

Ein paar Meter weiter finden wir im Schlamm auffällige Pfotenabdrücke. Vielleicht ein Wildschwein? Klar, man sieht deutlich die seitlich versetzten Afterklauen. Aber wann ist es hier vorbeigegangen? Und was hat es hier gewollt?

So oder so ähnlich könnte die Tour ablaufen. Kleine Bachdurchquerungen oder notwendige Balanceakte auf umgestürzten Bäumen können da auch schon mal vorkommen. Aber lassen wir uns einfach mal überraschen, was die Natur so für uns vorbereitet hat.


 

 

DIE TERMINE


DATUMDAUERVERMITTLER/INTREFFPUNKT 
So. 01.10.17
 12 PLÄTZE FREI 
09:15-12:45 Bernd Pfleger Raffelstettner Straße 30, Linz / Pichling Anmelden

 

 

DETAILS & INFOS

Preis
Erwachsene
Kinder (bis 14 Jahre)
15.00 Euro (p.P.)
10.00 Euro (p.P.)
Gruppenpreis
Kinder (bis 14 Jahre)
Erwachsene
Schulklasse
8.00 Euro (p.P.)
13.00 Euro (p.P.)
7.00 Euro (p.P.)
Ermäßigung
10% für OÖ Familienkarte, OÖN-Card, 4youCard, ÖAMTC-Clubkarte, STEYR Shopping Card, Donauregion OÖ
ermaessigung ermaessigung2 ermaessigung3 ermaessigung4 ermaessigung5 ermaessigung6
mind. / max. Teilnehmer
7 / 12
Treffpunkt
4030 Linz / Pichling, Raffelstettner Straße 30 (Bus- und Bahnstation "Linz/Donau Pichling" - beim Pichlinger See, nahe Pizzeria )
Ausrüstung
Lange, strapazierfähige Hose, Kopfbedeckung, langes Hemd, festes Schuhwerk oder noch besser (für jene die die Wildnis wirklich spüren wollen) ab dem Wald barfuß
Vermittler/innen
Besonderer Hinweis
Schulklasse:
Größere Gruppen oder Schulklassen mit mehr als 12 TeilnehmerInnen werden in 2 Gruppen aufgeteilt.

Nur bei extremen Witterungsbedingungen (z.B. Sturm, Starkregen) findet die Tour nicht statt.
Allgemeine Tipps
Einkehrtipps
Trattoria Gabriellas (4030 Linz, Raffelstettnerstraße 30)

s`Wirtshaus zu Pichling - Duschanek (4030 Linz, Pichlinger Straße 50)
Web: www.linz-sued.at/index.php?id=695

 

TREFFPUNKT

 

DOWNLOADS

Spuren der Wildnis Die Tour als PDF im Überblick 1,72 MB Download

 

 

KONTAKT

Name
Bernd Pfleger
Firma/Organisation/
Verein
Experience Wilderness
PLZ
3021
Ort
Pressbaum
Straße
Pfalzauerstraße 1a/2/14
Telefon
+43/680/20 85 158

 

 

DEINE NATURVERMITTLER/INNEN

Vermittler Bernd Pfleger

Bernd Pfleger

Vermittler Harald  Pfleger

Harald Pfleger

 

ANMELDUNG ZU
"SPUREN DER WILDNIS"
  1. Termin(*)
    Bitte wählen Sie Ihren Wunschtermin.
  2. Anrede
    Eingabe nicht gültig.
  3. Vorname(*)
    Eingabe nicht gültig.
  4. Nachname(*)
    Eingabe nicht gültig.
  5. Straße(*)
    Eingabe nicht gültig.
  6. PLZ(*)
    Eingabe nicht gültig.
  7. Ort(*)
    Eingabe nicht gültig.
  8. Email(*)
    Eingabe nicht gültig.
  9. Mobil(*)
    Bitte hinterlegen Sie Ihre Mobilnummer im Format: 0676123456
  10. Teilnehmer
  11. Erwachsene(*)
    Invalid Input
  12. Kinder (unter 14)
    Invalid Input
  13. Summe
    Invalid Input
  14. Sicherheitsabfrage
    Eingabe nicht gültig.
  15. (*)
    Eingabe nicht gültig.
  16. Invalid Input

 

 

DER SCHAUPLATZ

Traun-Donau-Auen

Traun-Donau-Auen

Dieses stadtnahe Gebiet präsentiert sich als weitgehend geschlossener Auwald. Mitten im intensiv genutzten Zentralraum konnte hier ein in wesentlichen Teilbereichen artenreiches, naturnahes Ökosystem erhalten werden. Am Mitterwasser hinterlässt der Biber seit einigen Jahren seine Spuren. Bedeutende Lebensräume: Hartholzau; Bedeutende Arten: Eisvogel, Blaukehlchen, Rohrweihe, Neuntöter, Biber, Gelbbauchunke, Rotbauchunke, Kamm-Molch