Naturschauspiel Logo Typo weiss

Finde dein Naturschauspiel

FLUSSEXPEDITION AUF DER STEYR

PADDEL- ABENTEUER AM SMARAGDGRÜNEN FLUSS


Hier stehen sowohl Action als auch Naturerlebnis im Vordergrund. Wir lernen Kanurafting und steuern mit Paddeln unsere eigenen Boote mit maximal drei Personen. Wir starten in Klaus und erreichen nach einigen Kilometern das harmonisch in die Landschaft gebaute und über 100jährige Jugendstilkraftwerk Steyr-Durchbruch. Von hier aus geht es durch den tiefen Canyon weiter bis Agonitz.


Wir steuern bei dieser Tour unsere Zwei- und Dreisitzerboote selber. Das macht einen Unterschied zu einer Fahrt in einem großen Raftingboot. Wir sind flexibler, die Eindrücke wirken stärker und wir können selbst entscheiden wie schnell oder langsam es flussabwärts gehen soll.

Zu Beginn gibt es im ruhigen Wasser eine Einführung in die Technik. Es ist leichter als man denkt, denn nach zehn Minuten üben wird jede Bootsbesatzung ihr Gefährt soweit im Griff haben, dass wir die faszinierende Flussstrecke angehen können.

Auf der Fahrt bis zur Brücke Frauenstein sind einige leichte Schwellen zu durchfahren. Kurz danach kommen wir zum mehr als hundertjährigen Jugendstilkraftwerk Steyr- Durchbruch. Hier heißt es aussteigen und die Boote in die Schlucht abzuseilen, um dann selbst über einfache und gut gesicherte Stiegen und Leitern hinunterzusteigen. Der Steyr-Durchbruch ist ein faszinierender Canyon den wir in unseren Booten von einer neuen Perspektive aus erleben. Wie in einer Märchenlandschaft treiben wir durch die atemberaubende Dolomitschlucht und bekommen dabei die uralte Geschichte des Flusses zu spüren.

Natürlich wird die Tour von mindestens einem erfahrenen Guide begleitet. Die komplette Ausrüstung (Boote, Paddel, Neoprenanzug, Helm, Schwimmweste) wird zur Verfügung gestellt. Schwimmkenntnisse sind Voraussetzung.



 

 

DIE TERMINE


DATUMDAUERVERMITTLER/INTREFFPUNKT 
Sa. 01.07.17
 17 PLÄTZE FREI 
10:00-15:30 Herbert Schörkhuber Buseckerstr.2, Molln Anmelden
Sa. 08.07.17
 18 PLÄTZE FREI 
10:00-15:30 Herbert Schörkhuber Buseckerstr.2, Molln Anmelden
Sa. 15.07.17
 19 PLÄTZE FREI 
10:00-15:30 Herbert Schörkhuber Buseckerstr.2, Molln Anmelden
Sa. 22.07.17
 20 PLÄTZE FREI 
10:00-15:30 Herbert Schörkhuber Buseckerstr.2, Molln Anmelden
Sa. 29.07.17
 14 PLÄTZE FREI 
10:00-15:30 Herbert Schörkhuber Buseckerstr.2, Molln Anmelden
DATUM DAUER VERMITTLER/IN TREFFPUNKT  
Sa. 05.08.17
 20 PLÄTZE FREI 
10:00-15:30 Herbert Schörkhuber Buseckerstr.2, Molln Anmelden
Sa. 12.08.17
 20 PLÄTZE FREI 
10:00-15:30 Herbert Schörkhuber Buseckerstr.2, Molln Anmelden
Sa. 19.08.17
 16 PLÄTZE FREI 
10:00-15:30 Herbert Schörkhuber Buseckerstr.2, Molln Anmelden
Sa. 26.08.17
 20 PLÄTZE FREI 
10:00-15:30 Herbert Schörkhuber Buseckerstr.2, Molln Anmelden
Sa. 02.09.17
 20 PLÄTZE FREI 
10:00-15:30 Herbert Schörkhuber Buseckerstr.2, Molln Anmelden
Sa. 09.09.17
 20 PLÄTZE FREI 
10:00-15:30 Herbert Schörkhuber Buseckerstr.2, Molln Anmelden
Sa. 16.09.17
 20 PLÄTZE FREI 
10:00-15:30 Herbert Schörkhuber Buseckerstr.2, Molln Anmelden
Sa. 23.09.17
 20 PLÄTZE FREI 
10:00-15:30 Herbert Schörkhuber Buseckerstr.2, Molln Anmelden
Sa. 30.09.17
 20 PLÄTZE FREI 
10:00-15:30 Herbert Schörkhuber Buseckerstr.2, Molln Anmelden

 

 

DETAILS & INFOS

Preis
Erwachsene
Kinder (bis 14 Jahre)
49.00 Euro (p.P.)
49.00 Euro (p.P.)
Gruppenpreis
Auf Anfrage
Preis Zusatzinformationen
Gruppenpreis: ab 10 Personen € 45,- p.P.
Ermäßigung
10% für OÖ Familienkarte, OÖN-Card, 4youCard, ÖAMTC-Clubkarte, STEYR Shopping Card, Donauregion OÖ
ermaessigung ermaessigung2 ermaessigung3 ermaessigung4 ermaessigung5 ermaessigung6
mind. / max. Teilnehmer
7 / 20
Treffpunkt
4591 Molln, Buseckerstr.2 (Gasthaus Roidinger)
Ausrüstung
Badebekleidung, Handtuch, Turnschuhe die nass werden dürfen
Besonderer Hinweis
Gruppenpreis: ab 10 Personen € 45,- p.P.
Allgemeine Tipps
Geoventure: Canyoning in Windischgarsten
Web: www.geoventure.at

Maultrommel Wimmer (4591 Molln, Im Sperrboden 1)
Web: www.maultrommel.at/home.html

Rinnerberger Wasserfallklamm
Web: www.nationalparkregion.com/wandern/wanderwege/familienwanderungen/rinnerberger-wasserfallklamm.html

Rinnende Mauer (4591 Molln)
Web: www.nationalparkregion.com/wandern/wanderwege/rundwanderwege/rinnende-mauer-schluchtweg.html
Einkehrtipps
Gasthaus Stefaniebrücke (4591 Molln, Buseckerstraße 2)
Web: www.stefaniebruecke.at

Gasthaus zur "Steinwänd" (4563 Micheldorf, Kienberg 42)
Web: www.zur-steinwaend.at

Gasthaus zur Hohen Linde (4594 Waldneukirchen, Hohe Linde Straße 13)
Web: www.hohelinde.at

Gasthaus Klausner (4571 Klaus an der Pyhrnbahn, Steyerling 58)
Web: www.landgasthof-klausner.at

 

TREFFPUNKT

 

DOWNLOADS

Flussexpedition auf der Steyr Die Tour als PDF im Überblick 1,72 MB Download

 

 

KONTAKT

Name
Herbert Schörkhuber
Firma/Organisation/
Verein
Geoventure
PLZ
4452
Ort
Ternberg
Straße
Raiffeisenplatz 3
Telefon
0650/3107063

 

 

DEINE NATURVERMITTLER/INNEN

Vermittler Gebhard Alber

Gebhard Alber

Vermittler Herbert Schörkhuber

Herbert Schörkhuber

Vermittler Lukas Althuber

Lukas Althuber

Vermittler Werner Steinwendtner

Werner Steinwendtner

 

ANMELDUNG ZU
"FLUSSEXPEDITION AUF DER STEYR "
  1. Termin(*)
    Bitte wählen Sie Ihren Wunschtermin.
  2. Anrede
    Eingabe nicht gültig.
  3. Vorname(*)
    Eingabe nicht gültig.
  4. Nachname(*)
    Eingabe nicht gültig.
  5. Straße(*)
    Eingabe nicht gültig.
  6. PLZ(*)
    Eingabe nicht gültig.
  7. Ort(*)
    Eingabe nicht gültig.
  8. Email(*)
    Eingabe nicht gültig.
  9. Mobil(*)
    Bitte hinterlegen Sie Ihre Mobilnummer im Format: 0676123456
  10. Teilnehmer
  11. Erwachsene(*)
    Invalid Input
  12. Kinder (unter 14)
    Invalid Input
  13. Summe
    Invalid Input
  14. Sicherheitsabfrage
    Eingabe nicht gültig.
  15. (*)
    Eingabe nicht gültig.
  16. Invalid Input

 

 

DER SCHAUPLATZ

Steyrschlucht

Steyrschlucht

Im geplanten Naturschutzgebiet wird der Fluss Steyr großteils von steilen bis senkrechten Konglomeratwänden gesäumt. Die meist naturnahen Schluchtwälder beheimaten Baumarten wie Kiefer, Esche, Ahorn, Ulme oder Linde. Eisvogel, Flussuferläufer, Wasseramsel oder Gänsesäger finden in diesem Flussabschnitt ideale Lebensraumbedingungen.