Naturschauspiel Logo Typo weiss

Finde dein Naturschauspiel

LABOR IM MOOR

MIT LAPTOP UND MIKROSKOP AUF FORSCHUNGSEXPEDITION INS IBMER MOOR


Jetzt wird das Forschungslabor hinaus in die Natur verlegt! Wir schlüpfen in die Rolle eines Naturwissenschaftlers und erkunden die verschiedenen Ökosysteme des Ibmer Moores. Unsere eigenen Experimente und Untersuchungen lassen uns dabei erstaunliche Entdeckungen machen. Wir beobachten seltene Pflanzen und Tiere und sind den Geheimnissen des Moores auf der Spur.


Die Forschungsexpedition (Wanderung) führt uns rund um und tief in das Moor hinein. Ausgerüstet mit Fernglas und Lupe und einer großen Portion Neugier machen wir uns auf den Weg.

Wir reisen zurück in die Epochen der Eiszeiten, um zu erfahren, wie Moore überhaupt entstanden sind, welche Geschichten diese Landschaft erzählen kann und bekommen dabei ein Gefühl für den Zeitraum, den ein Moor braucht um zu wachsen. Apropos wachsen! Ja, es stimmt. Ein Moor, so ewig, düster und verloren es manchmal scheint, ist ein lebendiger Organismus, der sich entwickelt...langsam, aber wie?

Wir fühlen uns in die verschiedenen Lebensräume des Moores ein, nehmen den Raum wahr, begreifen die Essenz des Moores und schärfen unser Gespür für die Besonderheiten dieser Landschaft. Wir beobachten seltene Pflanzen und Tiere, die diesen Lebensraum besiedeln und zum Überleben brauchen. Was ist also so besonderes am Moor, dass wir es dauerhaft schützen müssen? Könnten diese Pflanzen und Tiere nicht auch woanders leben?

Wie gefährlich ist es im Moor? Können wir wirklich im Moor versinken und ertrinken? Was geschieht dann mit uns? Gibt es diese Irrlichter wirklich? Wie entstehen sie? Was haben Irrlichter mit dem Klimawandel zu tun? Diesen Fragen und weiteren Mythen sind wir auf der Spur.

Wir bekommen Einblick in die Tätigkeiten eines Forschers, schnuppern den Alltag eines Naturwissenschaftlers und stellen dabei selbst einfache Experimente, Tests und Untersuchungen an, um den Geheimnissen des Moores auf die Schliche zu kommen.

Zur visuellen Unterstützung werden via Laptop Kurzvideos gezeigt, die z.B. das Funktionsprinzip fleischfressender Pflanzen oder die Entstehung von Irrlichtern bildhaft erklären.


 

 

DIE TERMINE


DATUMDAUERVERMITTLER/INTREFFPUNKT 
Di. 27.06.17
 AUSGEBUCHT 
09:00-12:00 Anneliese Frandl Ibm 4, Eggelsberg
Anmerkung: Volksschule Eggelsberg
Sa. 22.07.17
 25 PLÄTZE FREI 
09:00-12:00 Anneliese Frandl Ibm 4, Eggelsberg Anmelden
Fr. 18.08.17
 25 PLÄTZE FREI 
09:00-12:00 Maria Wimmer Ibm 4, Eggelsberg Anmelden
Sa. 07.10.17
 25 PLÄTZE FREI 
13:00-16:00 Maria Wimmer Ibm 4, Eggelsberg Anmelden

 

 

DETAILS & INFOS

Preis
Erwachsene
Kinder (bis 14 Jahre)
7.00 Euro (p.P.)
4.00 Euro (p.P.)
Gruppenpreis
Auf Anfrage
Ermäßigung
10% für OÖ Familienkarte, OÖN-Card, 4youCard, ÖAMTC-Clubkarte, STEYR Shopping Card, Donauregion OÖ
ermaessigung ermaessigung2 ermaessigung3 ermaessigung4 ermaessigung5 ermaessigung6
mind. / max. Teilnehmer
7 / 25
Treffpunkt
5142 Eggelsberg, Ibm 4 (Parkplatz beim Kirchlein)
Ausrüstung
Festes Schuhwerk bzw. Regenschutz (je nach Witterung), Fernglas/ Lupe, Verpflegung, bei warmen Wetter Badezeug
Besonderer Hinweis
Führung bei jeder Witterung, ausgenommen Gewitter oder Dauerregen

Die Ermäßigung (10 % für OÖN-Card, Familienkarte, 4you-Card, ÖAMTC - Vorteilscard) gibt es nur auf die Führungskosten und nicht auf die Konsumation.
Allgemeine Tipps
Moormuseum Hackenbuch: Kleines privates Museum mit einem Überblick über Flora und Fauna des Moores, die Geschichte der Torfverarbeitung und der früheren Glashütte sowie den Moorlehrer aus Hackenbuch, der als einer der ersten damit begann, die Bedeutung des Moores der lokalen Bevölkerung zu vermitteln Info und Anmeldung: 07748 6808, 0664/73857161
Web: www.arge-kultur.at

Kinder-Naturschauspielführung mit Nächtigung
Variante 1:
Nächtigung im Zelt oder im Heu am Kinderbauernhof Pimperlhof, 5131 Franking, Neuhausen 8
Naturschauspielführung: Labor im Moor
(Dauer ca. 3 - 3,5 Std.)
Grillen am Lagerfeuer (Lebensmittel bitte selber mitbringen)
Irrlichter und Moorgeister-Laterndlwanderung um den Holzöstersee mit Sagen und Geschichten
(Dauer ca. 1,5 - 2 Std.)
Preis pro Kind/Schüler € 15,00
Web: www.bauernhof.at/pimperlhof

Kinder-Naturschauspielführung mit Nächtigung
Variante 2:
Nächtigung im eigenen Zelt am Campingplatz Seewirt – Ibmer See, 5142 Eggelsberg, Ibm 80
Naturschauspielführung: Labor im Moor
€œ(Dauer ca. 3 - 3,5 Std.)
Grillen am Lagerfeuer (Lebensmittel bitte selber mitbringen)
Irrlichter und Moorgeister-Laterndlwanderung um den Ibmer/Heratingersee mit Sagen und Geschichten
(Dauer ca. 1,5 - 2 Std.) Preis pro Kind/Schüler € 15,--
Web: www.camping-seewirt.at

Innviertler Traktor-Roas€œ – Traktorspaß zum Selber fahren Ein 50 Jahre altes Bauern-Cabriolet€œ selbst zu lenken, das ist schon etwas Besonderes! Einzige nötige Vorraussetzung: der Führerschein B. Verschiedene Programme sind möglich – je nach Gruppenwunsch.
Info und Anmeldung: 0664 169 1715
Web: www.traktor-roas.at

Brauereiführung Schnaitl: Die Privatbrauerei Schnaitl in Gundertshausen zählt zu den erfolgreichsten Privatbrauereien Österreichs und konnte viele internationale Auszeichnungen erringen. Nirgendwo sonst gibt es eine derartige Brauereidichte wie im Innviertel. Bei einem Rundgang durch die Brauerei erfährt man wichtige Besonderheiten der Innviertler Bierkultur. Info und Anmeldung: 07748 6682-0
Web: www.schnaitl.at

Weitere Attraktionen im Umfeld: Doppelkirche Haigermoos, Bierbad Dorfibm, Bauerngolf-Wanderung rund um den Holzöstersee, Pferdekutschenfahrten, längste Burganlage Europas in Burghausen, Stadtführung Tittmoning, Franz-Xaver-Gruber-Museum in Hochburg-Ach mit Führung zu den Skupturen am Friedensweg. Weitere Infos und Auskünfte: Seelentium Wohlfühlregion Oberes Innviertel/Flachgau
Tel. Nr. 0664/3946369
Web: www.seelentium.at
Einkehrtipps
Gasthof Steinerwirt (5142 Eggelsberg, Rev. Heimhausen 7)
Nächtigung möglich
Web: www.steinerwirt-eggelsberg.com

Braugasthof Schnaitl Gundertshausen (5142 Eggelsberg, Gundertshausen Nr. 9)
Übernachtung möglich
Web: www.schnaitl.at

Strandbuffet Ibm (5142 Eggelsberg, Ibm 119)
im Sommer

Sam´s Cafe-Bar-Restaurant (5142 Eggelsberg, B & R Straße 4)
Web: www.sam-s.at

Jausenstation Peer (5142 Moosdorf, Seeleiten Nr. 4)

Gasthaus Leopolder Moosdorf (5141 Moosdorf, Hackenbuch 3)

Bambi Cafe (5142 Eggelsberg, Ibm 82)
Web: www.bambi-ibm.at

 

TREFFPUNKT

 

DOWNLOADS

Labor im Moor Die Tour als PDF im Überblick 1,72 MB Download

 

 

KONTAKT

Name
Maria Wimmer
Firma/Organisation/
Verein
-
PLZ
5142
Ort
Eggelsberg
Straße
Gundertshausen 44
Telefon
0650/ 5604123
Fax
07748/ 6256

 

 

DEINE NATURVERMITTLER/INNEN

Vermittler Anneliese Frandl

Anneliese Frandl

Vermittler Daniela Lichtmannegger

Daniela Lichtmannegger

Vermittler Gerlinde Wimmer

Gerlinde Wimmer

Vermittler Maria Wimmer

Maria Wimmer

 

ANMELDUNG ZU
"LABOR IM MOOR"
  1. Termin(*)
    Bitte wählen Sie Ihren Wunschtermin.
  2. Anrede
    Eingabe nicht gültig.
  3. Vorname(*)
    Eingabe nicht gültig.
  4. Nachname(*)
    Eingabe nicht gültig.
  5. Straße(*)
    Eingabe nicht gültig.
  6. PLZ(*)
    Eingabe nicht gültig.
  7. Ort(*)
    Eingabe nicht gültig.
  8. Email(*)
    Eingabe nicht gültig.
  9. Mobil(*)
    Bitte hinterlegen Sie Ihre Mobilnummer im Format: 0676123456
  10. Teilnehmer
  11. Erwachsene(*)
    Invalid Input
  12. Kinder (unter 14)
    Invalid Input
  13. Summe
    Invalid Input
  14. Sicherheitsabfrage
    Eingabe nicht gültig.
  15. (*)
    Eingabe nicht gültig.
  16. Invalid Input

 

 

DER SCHAUPLATZ

Pfeiferanger im Ibmer Moor

Pfeiferanger im Ibmer Moor

Das Ibmer Moor ist Teil des größten Moorkomplexes in Österreich und weist Glanzlichter von Flora und Fauna auf, wie die winzige Windelschnecke, seltene Gräser und Binsen. Zahlreiche Wiesenbrüter, wie der Große Brachvogel, der Wiesenpieper und die Bekassine finden in den Feuchtwiesen ideale Lebensräume. Bedeutende Arten: Zahlreiche Wiesenbrüter, wie der Große Brachvogel, der Wiesenpieper und die Bekassine finden in den Feuchtwiesen ideale Lebensräume.